Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines:
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der jeweils gültigen Fassung für alle unsere Verträge und Leistungen. Spätestens mit der Bestellung von Produkten aus unserem Sortiment gelten diese AGB als angenommen.

Vertrag:
Keine Mindestbestellmenge. Alle Angebote in diesem Shop sind freibleibend. Bestellungen werden über unseren Onlineshop angenommen. Die Bestellung wird schriftlich per Email bestätigt.

Preise:
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Zahlungsbedingungen:
Wir liefern unlimitiert gegen Zahlung per KLARNA (sofortüberweisung), PostFinance, Visa & Mastercard, TWINT, Paypal, Vorauskasse, und POWERPAY (Kauf auf Rechnung bis 500.- CHF) Mit der Bestellung verpflichtet sich der Kunde zur Bezahlung und Annahme. Entstehende Kosten durch Zuwiderhandlung sind vom Kunden zu tragen.

Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (POWERPAY)

MF Group / POWERPAY bietet als externer Zahlungsdienstleister die Zahlungsart “Kauf auf Rechnung” an. Mit der Einzelrechnung können Sie Ihren Onlineeinkauf einfach per Rechnung begleichen. Sollten Sie auf eine Zahlung im vorgegebenen Zeitrahmen verzichten, erhalten Sie nachträglich im Folgemonat eine Monatsrechnung mit Bestellübersicht.

Beim Abschluss des Kaufvertrags übernimmt POWERPAY die entstandene Rechnungsforderung und wickelt die entsprechenden Zahlungsmodalitäten ab. Bei Kauf auf Rechnung akzeptieren Sie zusätzlich zu unseren AGB, die AGB von POWERPAY. (powerpay.ch/de/agb).

Zahlungsverzug:
Zahlungsverzug ist gebührenpflichtig und richtet sich in der Höhe nach dem
Mahnstatus:
Die erste und zweite Mahnung erfolgen auf dem elektronischen Weg. Die dritte Mahnung wird per eingeschriebene Druckpost versandt. Die erste Mahnung ist kostenlos. Die zweite Mahnung löst einen Zuschlag von CHF 10,00 und die dritte einen weiteren Zuschlag von CHF 20,00 aus. Bei einer Betreibung und für sämtliche Rechtswege werden alle Kosten auf den Schuldner abgewälzt. Hinzu kommt der Ersatz aller daraus entstehenden Kosten wie zum Beispiel Anwaltskosten, Gerichtskosten und Vergütungen für Inkassounternehmen. Zudem werden wir ihre Daten an den Kreditschutzverband weiter leiten.

Lieferung:
Angaben über Liefertermine und Lieferfristen sind unverbindlich, sofern sie nicht schriftlich fest vereinbart wurden. In keinem Fall begründen Lieferverzögerungen Schadenersatzansprüche oder ein Rücktrittsrecht vom Vertrag.

Gemäß schweizerischen Obligationenrechts ist die Ware Holschuld. Somit trägt der Käufer das Risiko eines allfälligen Warenverlustes bei der Lieferung oder nach der Zustellung durch die Post. Dies gilt auch im Falle von Teillieferungen.

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Produkte unmittelbar nach Anlieferung auf deren Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen und etwaige Schäden, Mängel und Beanstandungen unverzüglich nach Entdeckung, spätestens 7 Tage nach Anlieferung, cocou schriftlich bekannt zugeben.

Rücksendungen & Umtausch
Rücksendungen werden nur akzeptiert, wenn das Produkt ungeöffnet und in Originalzustand bei uns im Zentrallager eintrifft. Produkte, die mit dem Produkttyp: ohne Verpackung, Tester & kein Deckel gekennzeichnet sind, sind von der Rückgabe ausgeschlossen! Die Rücksendung muss innerhalb von 14 Tage nach erhalt der Ware erfolgen. Die Rücksendekosten gehen zu 100% zu Lasten des Käufers. Es wird ausschliesslich der effektive Warenwert der retournierten Produkte dem Kunden erstattet, Sonderzuschläge wie z.B. Mindermengenzuschlag, Geschenkverpackung oder andere Zuschläge werden nicht rückvergütet. Zusätzlich werden bei Rücksendungen pauschal 7.- CHF vom Kaufpreis abgezogen für die entstandenen Portokosten bei der Lieferung.

Eigentumsvorbehalt:
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Cocou.

Garantie:
Die Garantiedauer entspricht 24 Monate ab Erhalt der Ware. Weitergehende Ansprüche des Käufers sind, gleich aus welchen Rechtsgründen, ausgeschlossen. Kosten für Rücksendungen hat der Kunde zu tragen.

Gerichtsstand:
Sämtliche Verpflichtungen unterstehen dem schweizerischen Recht. Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand ist ZG Baar.

Schlussbestimmungen:
Mündliche Vereinbarungen sind nur verbindlich, wenn sie von cocou schriftlich bestätigt werden. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, berührt das die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht